UNITI Tankstellenforum 2019: Betrieb optimieren und erfolgsorientiert aufstellen

Kategorie Industry News

Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun. Wir können sie nicht voraussagen. Aber wir zeigen Perspektiven“ – dies war das Motto des diesjährigen UNITI Tankstellenforums in Bochum. Es bot neben interessanten und zukunftsweisenden Fachvorträgen einen herzlich gastfreundschaftlichen Rahmen zum Kennenlernen, Ideenaustausch und für Hintergrundgespräche.

Solide Arbeitsgrundlagen

Alle, die mit Tankstellen zu tun haben, bekamen während dieser beiden Tage solide Arbeitsgrundlagen angeboten, zugeschnitten auf praxisorientierte und kostenbewusste Umsetzung. Sie erfuhren, wie sie ihren Betrieb heute kurzfristig optimieren und zugleich für morgen erfolgsorientiert in Stellung bringen.

CODAB, unsere schwedische Tochterbeteiligung, betrat gleich am ersten Veranstaltungstag die Bühne. Sie präsentierte im Innovationsblock „Smarte Tankstelle 4.0“, wie die Digitalisierung von Geschäftsroutinen den Energieverbrauch, die Servicekosten und die Geräteverfügbarkeit optimiert und mit handelnden Akteuren organisiert.

Es zeigte sich: Technologie allein bewirkt noch keine Wunder! Erst im feinabgestimmten und situationsgebundenen Zusammenspiel aus Team und Technologie wachsen Grundlagen, auf denen bessere Geschäftsentscheidungen getroffen werden können. CODAB zeigte uns auf, wo und vor allem wie Hebel anzusetzen sind, um nachhaltige Verbesserungen im Betriebsergebnis zu erreichen.

Konkrete Praxisbeispiele

Drei Kernpunkte gab CODAB ihren Zuhörern mit auf den Weg:

  • Wie Einsparungen beim Energieverbrauch in Tankstelle und Shop erreicht werden.
  • Wie optimierte Betriebszeiten und optimale Verfügbarkeit sämtlicher Anlagen auf dem Forecourt und im Shop realisiert werden.
  • Wie Geschäftsprozesse in wirksamen Gruppensichten für unterschiedliche Interessensgruppen entlang der Wertschöpfungsketten abzubilden sind.

Anhand konkreter Praxisbeispiele aus ihrem Erfahrungsschatz von über 3000 Installationen konnte CODAB präzisiert darstellen, wie die „niedrig hängenden Früchte“ schnell und zuverlässig finanz- und bilanzwirksam zu ernten sind. Skandinavisch schnörkellos, Füsse auf dem Boden: Zahlen, Daten, Fakten!

Daten, Maschinen und Menschen müssen zu einer Einheit verschmelzen

Zu einer guten Praxis gehört aber auch konstruktive Kritik: In der Nachlese des Vortrags von CODAB kam die Rückmeldung, dass technologisch gestützte Prozessoptimierungen zwar einfach und schnell umzusetzen sind – wie diese innovativen Technologien in die bestehenden Organisationen und Organisationsabläufe wirksam einzubinden sind, bliebe jedoch noch offen. Konkrete Fragen waren:

  • Wie ist das Zusammenspiel der „Bodenstation“ mit dem Management im „Cockpit“ und auch externen Servicepartnern auf dem „Vorfeld“ zeitnah und zielführend abzustimmen?
  • Wie können technische Impulse aus den speziell entwickelten Ausrüstungen von Fernsensoriktechnologien mit Echtzeitdaten die Geschäftsleistung auf der Fläche optimieren, die Betriebssicherheit verbessern und dabei die Mitarbeiterteams informativ unterstützen?
  • Funktionierende Informationstechnologien sind das eine, organisatorisch gelebte Praxis erfahrungsgemäss oft das andere: Wie kann also eine Organisation dazu bewegt werden, Altbewährtes besser zu machen oder mit völlig Neuem anzufangen?

Fazit: Nur wenn Daten, Maschinen und Menschen wirklich zu einer Einheit verschmelzen, erscheint eine umfassende Grundlage zur Optimierung von Betriebsleistungen gegeben, heute und in Zukunft. Wertschöpfung wächst nicht aus sich selbst oder aus der Magie einer Maschine. Sie zeigt sich stets in gelebter Praxis als das Ergebnis besserer Handlungsentscheidungen.

CODAB konnte Dir in Bochum mit Zahlen belegen, wie sich die Folgen eines richtigen Tuns in Deiner Handelsbilanz erlebbar machen. Diese Erfahrung kannst Du aber nur selbst machen. In diesem Sinne führen wir also diesen Dialog fort, mit jedem, der mit Tankstellen zu tun hat aber auch mit jedem Einzelhändler, der etwa seine Kühlketten (HACCP) oder die Optimierung seiner Betriebskosten im Auge hat.

Hinter CiRRUS verbirgt sich das Social Media-Team der BiCA. Wir sammeln für Euch alle wichtigen, unterhaltsamen und alle aktuellen Informationen rund um CiRRUS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.